Aufbewahrungsort [a] Berlin, Staatsbibl., Hdschr. 197
[früher Privatbesitz Antiquariat Hauswedell & Nolte, Hamburg, Nr. 1981/237,885; davor Privatbesitz Georg Veesenmeyer, Ulm (1)]
Fragment 1 Doppelblatt
Aufbewahrungsort [b] München, Staatsbibl., Cgm 5248/9 Nr. 1 [verschollen]
(Photographien: The Modern Language Association of America. Collection of Photographic Facsimiles, No. 179 (2), 1931, in: Library of Congress by the M.L.A. Committee on the reproduction of manuscripts and rare printed books)
Fragment 11 Querstreifen eines Doppelblattes
Aufbewahrungsort [c] München, Staatsbibl., Cgm 5248/9 Nr. 2
Fragment Rest eines Doppelblattes in 2 Teilen
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Williram von Ebersberg: 'Hoheliedkommentar' (Gärtner Nr. 19; Bux/T)
Blattgröße 220 x 160 mm
Schriftraum 185 x 135 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 32
Entstehungszeit Anfang 13. Jh. (Meyer S. 228)
Schreibsprache obd.
Abbildung Brandis S. 327 (Abb. 8) (= [a], Bl. 1r)
Literatur
  • M. Georg Veesenmeyer, Sammlung von Aufsätzen zur Erläuterung der Kirchen- Litteratur- Muenz- und Sittengeschichte besonders des 16ten Jahrhunderts, Ulm 1827, S. 173-181 (mit Textprobe von [a]). [online]
  • Wilhelm Meyer, Buxheimer Willirambruchstücke, in: ZfdA 28 (1884), S. 227-241 (mit Abdruck von [b], [c]). [online]
  • Erminnie H. Bartelmez (Hg.), The 'Expositio in Cantica canticorum' of Williram Abbot of Ebersberg 1048-1085. A critical edition (Memoirs of the American Philosophical Society 69), Philadelphia 1967, S. XVIIf., 555 (mit Abdruck von [b]).
  • Hauswedell & Nolte. Auktion 237 (21. und 22. Mai 1981): Wertvolle Bücher und Autographen des 15.-20. Jahrhunderts, Hamburg 1981, S. 124 (Nr. 885).
  • Peter Jörg Becker, Die deutschen Handschriften der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz Berlin bis zum Jahre 1400. Ein Überblick, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 330-341, S. 339.
  • Kurt Gärtner, Zu den Handschriften mit dem deutschen Kommentarteil des Hoheliedkommentars Willirams von Ebersberg, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 1-34, hier S. 11, 14, 24 (Nr. 19).
  • Tilo Brandis, Mittelalterliche deutsche Handschriften. 25 Jahre Neuerwerbungen der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, in: Die Präsenz des Mittelalters in seinen Handschriften. Ergebnisse der Berliner Tagung in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, 6.-8. April 2000, hg. von Hans-Jochen Schiewer und Karl Stackmann, Tübingen 2002, S. 303-335 und Tafel XXIV-XXXIV, hier S. 314 (Nr. 25), S. 327 (Abb. 8).
  • Niels Bohnert, Zur Textkritik von Willirams Kommentar des Hohen Liedes. Mit besonderer Berücksichtigung der Autorvarianten (Texte und Textgeschichte 56), Tübingen 2006, S. 14.
  • Elisabeth Wunderle, Cgm 5248. Die sogenannten althochdeutschen Fragmente der Bayerischen Staatsbibliothek München, in: ZfdA 139 (2010), S. 197-221, hier S. 218f.
  • Elisabeth Wunderle, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 5255-7000 einschließlich der althochdeutschen Fragmente Cgm 5248 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,9), Wiesbaden 2018, S. 23f.
Archivbeschreibung [a] ---
[b] ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Juni 2018