Aufbewahrungsort Straßburg, National- und Universitätsbibl., ms. 2203 (früher L germ. 245.4°)
Fragment 1 Doppelblatt, am Außenrand mit Textverlust beschnitten
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Rudolf von Ems: 'Weltchronik' (Ehrismann Nr. 52)
Blattgröße 232 x 179 mm
Schriftraum 190 x 140-145 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 28
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Ende 13. Jh. (Becker S. 81)
Schreibsprache alem. (Klein S. 85)
Abbildung ---
Literatur
  • Karl August Barack, Bruchstücke mittelhochdeutscher Gedichte in der Universitäts- und Landesbibliothek zu Straßburg, in: Germania 25 (1880), S. 161-191, hier S. 166-169 (mit Abdruck). [online]
  • Adolf Becker, Die deutschen Handschriften der Kaiserlichen Universitäts- und Landesbibliothek zu Straßburg (Katalog der Kaiserlichen Universitäts- und Landesbibliothek in Straßburg 6), Straßburg 1914, S. 81. [online]
  • Gustav Ehrismann (Hg.), Rudolfs von Ems Weltchronik. Aus der Wernigeroder Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 20), Berlin 1915 (Nachdruck Dublin/Zürich 1967), S. IX (Nr. 52). [online]
  • Ernest Wickersheimer, Strasbourg (Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques Publiques de France, Départements 47), Paris 1923, S. 457. [online]
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 85 (Nr. 48).
Archivbeschreibung A. Becker (1912) 1 Bl. (unter der ehem. Sign.)
  August 2007