Aufbewahrungsort Klagenfurt, Landesarchiv, Cod. GV 7/42
Fragment 1 Doppelblatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Stricker: 'Karl der Große' (m)
Blattgröße 290 x 245 mm
Schriftraum 255 x 215 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 52
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Entstehungszeit 3. Viertel 13. Jh.
Schreibsprache bair. (Wilhelm S. 74)
Abbildung ---
Literatur
  • Raimund Dürnwirth, Ein Bruchstück aus des Strickers "Karl", in: XXXVIII. Jahresbericht der Staats-Oberrealschule zu Klagenfurt, Klagenfurt 1895, S. 3-30 (mit Abdruck).
  • Johann Josef Ammann, Rezension über: Raimund Dürnwirth, Ein Bruchstück aus des Strickers 'Karl'. Sonderabdruck aus dem 38. Jahresberichte der Staatsoberrealschule zu Klagenfurt. Klagenfurt 1895, in: AfdA 23 (1897), S. 110-112. [online]
  • Friedrich Wilhelm, Die Geschichte der handschriftlichen Überlieferung von Strickers Karl dem Grossen, Amberg 1904, S. 74.
  • Hermann Menhardt, Handschriftenverzeichnis der Kärntner Bibliotheken, Bd. 1: Klagenfurt, Maria Saal, Friesach (Handschriftenverzeichnisse österreichischer Bibliotheken, Kärnten 1), Wien 1927, S. 222. [online]
  • Bernd Bastert, Helden als Heilige. Chanson de geste-Rezeption im deutschsprachigen Raum (Bibliotheca Germanica 54), Tübingen/Basel 2010, S. 461.
  • Stefanie Weber, Strickers Karl der Große. Analyse der Überlieferungsgeschichte und Edition des Textes auf Grundlage von C (Schriften zur Mediävistik 18), Hamburg 2010, S. 63.
  • Johannes Singer (Hg.), Strickers Karl der Große (Deutsche Texte des Mittelalters 96), Berlin/Boston 2016, S. XXIII.
Archivbeschreibung H. Menhardt (1924) 2 Bll.
  Dezember 2016