Aufbewahrungsort Reval / Tallinn, Stadtarchiv /Tallinna Linnaarhiiv, Bestand 230 Cm 6
Codex 27 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Lübisches Recht' (R) für Reval
Blattgröße 245 x 175 mm
Schriftraum 165 x 110-115 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 29, selten 30
Besonderheiten 2 Miniaturen (Bl. 1v)
Entstehungszeit 1282 (vgl. Bl. 2r)
Schreibsprache (nord)nd.
Schreibort Lübecker Kanzlei
Abbildung
  • Nottbeck/Neumann Abb. 3 (Farbabb.)
  • Das deutsche Reval S. 16f. (Abb. 10-11)
  • Korlén (1951) Abb. 2
  • Kala (2007) S. 146 [= Einband], 147 [=Bl. 1v-2r], 149 [=Bl. 26v-27r] (in Farbe)
  • Kala (2009), Lübecki, S. 13, 15, 17 [= Bl. 2r, 2v, 8r]
Literatur
  • Friedrich Georg von Bunge (Hg.), Die Quellen des Revaler Stadtrechts, Bd. 1, Dorpat 1844, S. 40-71 (Abdruck). [online]
  • Friedrich Georg von Bunge (Hg.), Die Quellen des Revaler Stadtrechts, Bd. 2, Dorpat 1846, S. XV-XXII. [Heft 1 online] [Heft 2 online] [Heft 3 online]
  • Gotthard von Hansen, Die Codices manuscripti und gedruckte Bücher in der Revaler Stadtbibliothek, Reval 1893, S. 3 (Nr. 3).
  • Gotthard von Hansen, Katalog des Revaler Stadtarchivs, Reval 1896, S. 1 (Nr. 3). [online]
  • Eugen von Nottbeck und Wilhelm Neumann, Geschichte und Kunstdenkmäler der Stadt Reval, Bd. 1: Die Geschichte der Stadt Reval, Reval 1904, Abb. 3. [online]
  • Gotthard von Hansen, Katalog des Revaler Stadtarchivs, 2., umgearbeitete und vermehrte Auflage, hg. von O. Greiffenhagen, Reval 1924, I. Abteilung: Codices und Bücher, S. 7-9, Kapitel: Codices. Codices manuscripti, S. 7f. (Nr. 6).
  • Das deutsche Reval. Dokumente, Leipzig 1942, S. 16f. (Abb. 10-11).
  • Gustav Korlén, Die mittelniederdeutschen Texte des 13. Jahrhunderts. Beiträge zur Quellenkunde und Grammatik des Frühmittelniederdeutschen (Lunder Germanistische Forschungen 19), Lund/Kopenhagen 1945, S. 134f.
  • Gustav Korlén, Norddeutsche Stadtrechte, Bd. II: Das mittelniederdeutsche Stadtrecht von Lübeck nach seinen ältesten Formen (Lunder Germanistische Forschungen 23), Lund/Kopenhagen 1951, S. 12-14.
  • Wilhelm Ebel, Lübisches Recht, Bd. I, Lübeck 1971, S. 204. [online]
  • Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, I. Vom späten 12. Jahrhundert bis um 1300, Text- und Tafelband, Wiesbaden 1987, Textbd. S. 266f.
  • Tiina Kala, Lübeck Law and Tallinn, Tallinn 1998, S. 41-44.
  • Tiina Kala, Lübecki õiguse Tallinna koodeks 1282. Transkribeerinud ja tõlkinud / Der Revaler Kodex des lübischen Rechts 1282. Transkription und Übersetzung, Tallinn 1998.
  • Tiina Kala (Hg.), Mittelalterliche Handschriften in den Sammlungen des Stadtarchivs Tallinn und des Estnischen Historischen Museums. Katalog, Tallinn 2007, S. 146-149.
  • Jürgen Wolf, Buch und Text. Literatur- und kulturhistorische Untersuchungen zur volkssprachigen Schriftlichkeit im 12. und 13. Jahrhundert (Hermaea N.F. 115), Tübingen 2008, S. 306.
  • Tiina Kala, Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Estland, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 13-27, hier S. 20f.
  • Frank L. Schäfer, Codices Iuris Lubecensis: A Comparison of Mediaeval Manuscripts, in: Recht und Wirtschaft in Stadt und Land / Law and Economics in Urban and Rural Environment. Neunter Rechtshistorikertag im Ostseeraum 16.-20. Mai 2018 in Talinn, Sagadi und Tartu, Estland / 9th Conference in Legal History in the Baltic Sea Area 16-20 May 2018 in Tallinn, Sagadi and Tartu, Estonia, hg. von Marju Luts-Sootak und Frank L. Schäfer (Rechtshistorische Reihe 488), Berlin 2020, S. 339-370, hier S. 349, 355.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Eine vollständige Farbabb. des Codex befindet sich im Stadtarchiv Lübeck, Fotoband Nr. 17. Schreiberidentität mit der ersten Hand von Kiel, Stadtarchiv, 79413 (Schäfer S. 355).
  Mitteilungen von Klaus Graf
Jürgen Wolf, Februar 2020