Aufbewahrungsort Privatbesitz Antonius Graf von Mirbach-Harff (Schloß Harff bei Bedburg)
Codex noch I + 66 + I Blätter (ursprünglich 72 Blätter)
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' (mit Vorreden) (Oppitz Nr. 1036) [Bl. 1r-65v]
'Weichbildrecht' [Bl. 66r-66v]
Blattgröße 280 x 195 mm
Schriftraum ca. 225 x 175 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 35
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt (Bl. 1rb-3ra)
Besonderheiten 2 historisierte Initialen (Bl. 1ra, 3ra)
Entstehungszeit 1295 (vgl. Bl. 66v)
Schreibsprache ripuar. (Köln?) (nach elbostfäl. Vorlage) (Bertelsmeier-Kierst S. 59)
Abbildung
  • Åsdahl Holmberg S. 209 [= Bl. 17v]
  • Drescher Abb. 4a [= Bl. 3ra], Abb. 5a [= Bl. 1ra]
  • Schmidt-Wiegand S. 426 Tafel II (Abb. 3) [= Bl. 17v]
  • Beiträge und Katalog S. 440 (Abb. 137) [= Bl. 3r] (Farbabb.)
Literatur
(in Auswahl)
  • Hugo Loersch, Ueber die älteste datirte Handschrift des Sachsenspiegels, in: Zeitschrift für Rechtsgeschichte 11 (1873), S. 267-296 (mit Textproben). [online]
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in den Rheinlanden und in einigen anderen Sammlungen. Vierter Reisebericht, Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse 1913 (Beiheft), Berlin 1914, S. 199. [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 120 (Nr. 521).
  • Märta Åsdahl Holmberg (Hg.), Der Harffer Sachsenspiegel vom Jahre 1295. Landrecht (Lunder Germanistische Forschungen 32), Lund 1957 (mit Abdruck).
  • Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, I. Vom späten 12. Jahrhundert bis um 1300, Text- und Tafelband, Wiesbaden 1987, Textbd. S. 267f.
  • Ulrich Drescher, Geistliche Denkformen in den Bilderhandschriften des Sachsenspiegels (Germanistische Arbeiten zu Sprache und Kulturgeschichte 12), Frankfurt a.M. u.a. 1989, S. 96.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 678f. (Nr. 1036).
  • Ruth Schmidt-Wiegand, Der Sachsenspiegel. Überlieferungs- und Editionsprobleme, in: Der Sachsenspiegel als Buch, hg. von Ruth Schmidt-Wiegand und Dagmar Hüpper (Germanistische Arbeiten zu Sprache und Kulturgeschichte 1), Frankfurt a.M. u.a. 1991, S. 19-56, 425-430, hier S. 24, 426.
  • Beiträge und Katalog zu den Austellungen 'Bilderhandschriften des Sachsenspiegels - Niederdeutsche Sachsenspiegel' und 'Nun vernehmet in Land und Stadt - Oldenburg, Sachsenspiegel, Stadtrecht', hg. von Egbert Koolman, Ewald Gäßler und Friederich Scheele (Veröffentlichungen des Stadtmuseums Oldenburg 21; Schriften der Landesbibliothek Oldenburg 29), 2., verbesserte Auflage Oldenburg 1995, S. 438-441 (StM 7 [Friedrich Scheele]).
  • Christa Bertelsmeier-Kierst, Zur ältesten Überlieferung des Sachsenspiegels, in: Worte des Rechts - Wörter zur Rechtsgeschichte. Festschrift für Dieter Werkmüller zum 70. Geburtstag, hg. von Stephan Buchholz und Heiner Lück, Berlin 2007, S. 56-77, hier S. 59 (Nr. 2).
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Älteste datierte Handschrift des Sachsenspiegels!
  Daniel Könitz, Dezember 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].