Aufbewahrungsort Brixen, Bibl. des Priesterseminars, Cod. A 15 (Nr. 15)
Codex noch I + 238 + I Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Passional' (G) [Bl. 1ra-141va]
'Tiroler Christenspiegel' [Bl. 142ra-234rb]
Kleinere geistliche Texte [Bl. 234va-237vb], darunter:
Predigt (Eckhart-Umkreis: Jostes, Anhang I, Nr. 1) [Bl. 234vb-237rb]
'Sprüche der fünf Lesemeister' I [Bl. 237rb-vb]
Blattgröße ca. 300 x 205 mm
Schriftraum ca. 203-207 x 142-148 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 33-42, meist 37-39 (Bl. 1ra-141va); 38-40 (Bl. 142ra-237vb)
Versgestaltung Verse abgesetzt (Bl. 1ra-141va)
Entstehungszeit Ende 14. Jh. (Richert S. 38)
Schreibsprache südbair. (Richert S. 38)
Abbildung Wielander nach S. XXXII [= Bl. 142ra], nach S. 2 [= Einband]
Literatur
  • Ignaz V. Zingerle, Über zwei tirolische Handschriften. I. Altes Passional, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 6 (1875), S. 13-33 (mit Abdruck von Bl. 46ra-50rb). [online]
  • Hermann Ludescher, Andreas Bergmann, u.a., Bibliothek des Priesterseminars Brixen. Alte Handschriften. Katalog (handschriftl. bzw. masch. auf Karteikarten), Brixen 1896-1980.
  • Angelus (Josef) Wielander, Ein Tiroler Christenspiegel des 14. Jahrhunderts, Diss. Freiburg/Schweiz 1959, mit Abdruck von Bl. 142ra-237vb).
  • Hans-Georg Richert, Wege und Formen der Passionalüberlieferung (Hermaea N.F. 40), Tübingen 1978, S. 37-40.
  • Georg Steer, 'Tiroler Christenspiegel', in: 2VL 9 (1995), Sp. 935f.
  • Annegret Haase, Martin Schubert und Jürgen Wolf (Hg.), Passional, Buch I: Marienleben, Buch II: Apostellegenden, 2 Bde. (Deutsche Texte des Mittelalters 91,1.2), Berlin 2013, Bd. I, Sl. LIXf., CXLVII-CXLIX.
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Vermutlich Schreiberidentität mit der Hs. Brixen, Bibl. des Priesterseminars, Cod. A 22. Zudem Übereinstimmungen der Maße, der Anlage, der Blattzahl, der Einrichtung, der Ausstattung und gleiches Papier, was auf den gleichen Auftraggeber (Jorge von Gudefaun) schließen lässt (vgl. Richert S. 40).
  Mitteilungen von Sine Nomine, Eckhart Triebel
Manuel Bauer, Dezember 2013