Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., Fragm. 1
[früher Wernigerode, Fürstl. Stolbergische Bibl., Cod. Zh 105, Umschlag]
Fragment 1 Doppelblatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Hugo von Trimberg: 'Der Renner' (B 8)
Blattgröße 310 x 210 mm
Schriftraum 250 x 170 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 48
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Mitte 14. Jh. (Bartsch S. 233)
Schreibsprache thür. (Ehrismann/Schweikle S. 137, 346; Weigand S. 58)
Abbildung ---
Literatur
  • Ernst Förstemann, Die Gräflich Stolbergische Bibliothek zu Wernigerode, Nordhausen 1866, S. 146f. [online]
  • Gustav Ehrismann, Das Handschriftenverhältniss des Renner, in: Germania 30 (1885), S. 129-153, hier S. 130. [online]
  • Karl Bartsch, Beiträge zur Quellenkunde der altdeutschen Literatur, Straßburg 1886, S. 233-245 (mit Abdruck). [online]
  • Gustav Ehrismann (Hg.), Der Renner von Hugo von Trimberg. Mit einem Nachwort und Ergänzungen von Günther Schweikle, Bd. IV, Berlin 1970, S. 137, 346.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Die "Deutschen Manuskripte des Mittelalters" (Zb-Signatur) der ehemaligen Stolberg-Wernigerodischen Handschriftensammlung, in: Geographia Spiritualis. Festschrift für Hanno Beck, hg. von Detlef Haberland, Frankfurt a.M. u.a. 1993, S. 187-205, hier S. 190, Anm. 15.
  • Rudolf Kilian Weigand, Der 'Renner' des Hugo von Trimberg. Überlieferung, Quellenabhängigkeit und Struktur einer spätmittelalterlichen Lehrdichtung (Wissensliteratur im Mittelalter 35), Wiesbaden 2000, S. 58f.
Archivbeschreibung Fritz Behrend (1915) 5 Bll. (unter dem früheren Aufbewahrungsort Wernigerode)
  April 2008