Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgf 750, Bl. 10-11
Fragment Ein am rechten Rand beschnittenes Doppelblatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Sächsische Weltchronik' Rez. A (Hs. 102)
Blattgröße ca. 185-190 x 145 mm
Schriftraum 152 x 110 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 25
Entstehungszeit 1. Hälfte - Mitte 14. Jh. (Wolf S. 67)
Schreibsprache md. (thür. ?) (Wolf S. 67)
Abbildung ---
Literatur
  • Bibliotheca Hoffmanni Fallerslebensis, Leipzig 1846, S. 45f. (Nr. XXIII.5). [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 102. [online]
  • Hubert Herkommer, Überlieferungsgeschichte der 'Sächsischen Weltchronik'. Ein Beitrag zur deutschen Geschichtschreibung des Mittelalters (MTU 38), München 1972, S. 77f. (Nr. XV).
  • Jürgen Wolf, Die Sächsische Weltchronik im Spiegel ihrer Handschriften. Überlieferung, Textentwicklung, Rezeption (Münstersche Mittelalter-Schriften 75), München 1997, S. 67. [online]
  • Gabriele von Olberg-Haverkate, Zeitbilder - Weltbilder. Volkssprachige Universalchronistik als Instrument kollektiver Memoria. Eine textlinguistische und kulturwissenschaftliche Untersuchung (Berliner Sprachwissenschaftliche Studien 12), Berlin 2008, S. 267f.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Barbara Stiewe, Juni 2014