Aufbewahrungsort Zürich, Zentralbibl., Ms. Rh. 99b
Codex noch 61 Blätter ( = 120 gezählte Seiten)
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Dominikanerinnen-Konstitutionen', lat., unvollständig [Vorsatzblatt]
'Dominikanerinnen-Konstitutionen', dt., unvollständig [S. 1-16]
Hugo von St. Viktor: 'Expositio in regulam beati Augustini' (dt. [Katharinenthaler] Übersetzung) (Zu1) [S. 17-94]
'Augustinerregel'-Bruchstücke, lat. [S. 95-118]
Regelvorschriften, lat. [S. 119-120]
Blattgröße 200 x 145 mm
Schriftraum 155-160 x 105-107 mm
Spaltenzahl S. 1-16: 1; S. 17-120: 2
Zeilenzahl 30, auch 23 (S. 95-118) und 26 (S. 119-120)
Entstehungszeit S. 1-16: frühes 14. Jh., S. 17-94: Ende 13. Jh. oder um 1300 (Schneider S. 251f.)
Schreibsprache alem.
Schreibort Kloster St. Katharinenthal (Mohlberg S. 208)
Abbildung
  • Schneider (1987) Abb. 150-151 [= 37r, 74v]
  • Kramp (2008) S. 44 (Abb. 1) [= S. 17]
  • Schneider (2009) Abb. 59 [= Bl. 13r]
Literatur
  • Jakob Werner, Aus Zürcher Handschriften, Zürich 1919, S. 49-57.
  • Leo Cunibert Mohlberg, Mittelalterliche Handschriften (Katalog der Handschriften der Zentralbibliothek Zürich I), Zürich 1932-1952, S. 207f., 390 (Nr. 468). [online]
  • Vera Sack, Bruchstücke von Regel und Konstitutionen südwestdeutscher Dominikanerinnen aus der Mitte des 13. Jahrhunderts (um 1241/42), in: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins 123 (1975), S. 115-167, hier S. 128-131.
  • Rudolf Goy, Die Überlieferung der Werke Hugos von St. Viktor. Ein Beitrag zur Kommunikationsgeschichte des Mittelalters (Monographien zur Geschichte des Mittelalters 14), Stuttgart 1976, S. 503.
  • Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, I. Vom späten 12. Jahrhundert bis um 1300, Text- und Tafelband, Wiesbaden 1987, Textbd. S. 250-252, Tafelbd. Abb. 150-151.
  • Hans-Jochen Schiewer, Uslesen. Das Weiterwirken mystischen Gedankenguts im Kontext dominikanischer Frauengemeinschaften, in: Deutsche Mystik im abendländischen Zusammenhang. Neu erschlossene Texte, neue methodische Ansätze, neue theoretische Konzepte. Kolloquium Kloster Fischingen 1998, hg. von Walter Haug und Wolfram Schneider-Lastin, Tübingen 2000, S. 581-603, hier S. 591. [online]
  • Sara Janner, Romain Jurot unter Mitarbeit von Dorothea Weber, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des Heiligen Augustinus, Bd. IX: Schweiz, 2 Bde.  (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Sitzungsberichte 688; Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter XX), Wien 2001, Bd. 2, S. 197.
  • Igna Marion Kramp (Hg.), Mittelalterliche und frühneuzeitliche deutsche Übersetzungen des pseudo-hugonischen Kommentars zur Augustinusregel (Corpus Victorinum. Textus historici 2), Münster 2008, S. 25, 26f., 44 (Abb. 1), 46-161 (Ausgabe der dt. 'Expositio' nach dieser Hs.).
  • Igna Marion Kramp, Renovamini spiritu / Ernüwent den geist üwers gemütes. Deutsche Übersetzungen als Modernisierung im späten Mittelalter (Corpus Victorinum. Instrumenta 2), Münster 2009, S. 96f., 102.
  • Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, II. Die oberdeutschen Schriften von 1300 bis 1350, Text- und Tafelband, Wiesbaden 2009, Textbd. S. 69, Tafelbd. Abb. 59.
Archivbeschreibung Emma Caflisch (1940) 5 Bll.
Ergänzender Hinweis Vom gleichen Schreiber stammt auch Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 115, Bl. 1r-40v, 105v-164r und Cod. Donaueschingen 116.
  Nathanael Busch, Juli 2014