Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., Ms. boruss. fol. 481
Codex 20 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Schöffensprüche aus Magdeburg ('Stendaler Urteilsbuch')
Blattgröße 340 x 224 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 22
Besonderheiten Von der Hand des Stadtschreibers Johannes (vgl. Bl. 1r)
Entstehungszeit 14. Jh. (Homeyer S. 28, Oppitz S. 359); 1334 begonnen (vgl. Bl. 1r)
Schreibsprache nd. (Homeyer S. 28, Oppitz S. 359)
Abbildung ---
Literatur
  • Jakob Friedrich Behrend (Hg.), Ein Stendaler Urtheilsbuch aus dem vierzehnten Jahrhundert als Beitrag zur Kenntniss des Magdeburger Rechts, Berlin 1868 (mit Edition). [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 28 (Nr. 135).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 359 (Nr. 87).
  • Peter Johanek, Schöffenspruchsammlungen, in: 2VL 8 (1992), Sp. 800-810, hier Sp. 805.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
März 2015