Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgf 840
Codex 177 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Register [Bl. 1r-6r]
'Buch der Könige' (N 6) [Bl. 7r-52r]
'Schwabenspiegel' [Bl. 55r-177v]
Blattgröße 298 x 220 mm
Schriftraum ca. 225 x 148 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 33
Entstehungszeit Mitte 14. Jh.
Schreibsprache elsäss. (Oppitz S. 378)
Abbildung ---
Literatur
  • Leonhard Kandziora, Das gereimte Bruchstück des Buches der Könige und die entsprechende Prosa, Diss. Greifswald 1909, S. 7-12.
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 117. [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 18 (Nr. 83).
  • Alfred Hübner, Vorstudien zur Ausgabe des Buches der Könige in der Deutschenspiegelfassung und sämtlichen Schwabenspiegelfassungen (Abhandlungen der Gesellschaft der Wiss. zu Göttingen, phil.-hist. Klasse, III,2), Berlin 1932, S. 33 (N 6).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 378 (Nr. 154).
Archivbeschreibung ---
  Daniel Könitz, Juli 2008