Aufbewahrungsort [a] München, Staatsbibl., Cgm 5249/59c
Fragment 1 Doppelblatt
Aufbewahrungsort [b] München, Staatsbibl., Cgm 5249/59f
Fragment 1 Doppelblatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Gebetbuch:
'Salve regina' (dt. Versparaphrase) (= [a], Bl. 1r)
'Unser vrouwen klage' (Schlußgebet) (= [a], Bl. 1r-v)
Prosagebete zu 5 Paternostern (= [a], Bl. 2r-v)
Tagzeitengedicht (Von Christi Leiden) (= [b], Bl. 2r-v)
Tagzeitengedicht (Marien Tagzeiten) (= [b], Bl. 2v, 1r-v)
Blattgröße [a] 103 x 72 mm
[b] 90 x 65 mm
Schriftraum [a] 95 x 62-65 mm
[b] 62-65 x 45 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl [a] 29-31
[b] 23-24
Versgestaltung Verse der Reimtexte nicht abgesetzt
Entstehungszeit um Mitte / 3. Viertel 14. Jh. (Schneider [2005] S. 106)
Schreibsprache bair. (Schneider [2005] S. 106)
Abbildung [b] SW-Abbildung des Fragments
Literatur
  • Karin Schneider, Die Fragmente mittelalterlicher deutscher Versdichtung der Bayerischen Staatsbibliothek München (Cgm 5249/1-79) (ZfdA. Beiheft 1), Stuttgart 1996, S. 95f.
  • Gisela Kornrumpf, Tagzeitengedichte, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1476-1488, hier Sp. 1482 (Nr. 27).
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Fragmente Cgm 5249-5250 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,8), Wiesbaden 2005, S. 106f. [online]
  • Edgar Büttner (Hg.), Unser vrouwen klage / Der Spiegel (Altdeutsche Textbibliothek 124), Berlin/Boston 2017, S. XXXIV.
Archivbeschreibung [a], [b] ---
Ergänzender Hinweis Beide Doppelblätter "von der gleichen Hand, daher trotz unterschiedlichem Format wohl aus demselben Gebetbuch" (Schneider [2005] S. 106).
  Mitteilungen von Elke Krotz
Manuel Bauer, Mai 2019