Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgo 124
Fragment 4 Doppelblätter + 1 Einzelblatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Ursula und die elftausend Jungfrauen' (Ripuar. Verslegende)
Blattgröße 150 x 118 mm
Schriftraum ca. 117 x 89 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 22
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Mitte / 3. Viertel 14. Jh.
Schreibsprache ripuar. (Degering S. 52)
Abbildung Kienhorst Bd. I, S. 209 (Abb. 11) [= Bl. 1r]
Literatur
  • G. Friedländer, Legenden von S. Ursula I., in: Altdeutsche Blätter 2 (1840; Nachdruck Hildesheim/New York 1978), S. 41-50 (mit Abdruck). [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek III. Die Handschriften in Oktavformat und Register zu Band I-III (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek IX), Leipzig 1932 (Nachdruck Graz 1970), S. 52. [online]
  • Ursula Rautenberg, 'Ursula und die elftausend Jungfrauen', in: 2VL 10 (1999), Sp. 131-140 + 2VL 11 (2004), Sp. 1594, hier Bd. 10, Sp. 136.
  • Hans Kienhorst, Lering en stichting op klein formaat. Middelnederlandse rijmteksten in eenkolomsboekjes van perkament, Bd. I: Onderzoek (Miscellanea Neerlandica 31), Leuven 2005, S. 209 (Abb. 11).
  • Hans Kienhorst, Lering en stichting op klein formaat. Middelnederlandse rijmteksten in eenkolomsboekjes van perkament, Bd. II: Handschriften (Miscellanea Neerlandica 32), Leuven 2005, S. 344f. (D21).
Archivbeschreibung ---
  Joachim Heinzle / Manuel Bauer, Juni 2009