Aufbewahrungsort [a] Krakau, Bibl. Jagiellońska, Berol. mgq 1698
[früher Berlin, Staatsbibl., mgq 1698]
Fragment 1 Doppelblatt
Aufbewahrungsort [b] Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. Ser. nova 213
Fragment 1 Doppelblatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Rudolf von Ems: 'Weltchronik' (Ehrismann Nr. 69E)
Blattgröße 245 x 190 mm
Schriftraum ca. 190-195 x 105-115 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 42
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 13./14. Jh. (Menhardt S. 1445)
Schreibsprache obd.
Abbildung ---
Literatur
  • Julius Zupitza, Bruchstücke mhd. Dichtungen III, in: ZfdA 18 (1875), S. 89-124, hier S. 123f. (mit Textprobe von [b]). [online]
  • Gustav Ehrismann (Hg.), Rudolfs von Ems Weltchronik. Aus der Wernigeroder Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 20), Berlin 1915 (Nachdruck Dublin/Zürich 1967), S. X (Nr. 69E). [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 304. [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1445. [online]
  • Otto Mazal und Franz Unterkircher, Katalog der abendländischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek. "Series nova" (Neuerwerbungen), Teil 1: Cod. Ser. n. 1-1600 (Museion. Veröffentlichungen der Österr. Nationalbibliothek, N.F. IV,2,1), Wien 1965, S. 65. [online]
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 82f. (Nr. 31).
Archivbeschreibung [b] H. Menhardt (1928) 2 Bll.
[a] ---
  Juni 2005