Aufbewahrungsort [a] Erfurt, Bistumsarchiv, Deutsche Fragmente 2
Fragment 2 Doppelblätter
Aufbewahrungsort [b] Leipzig, Universitätsbibl., Deutsche Fragmente 28
Fragment Zwei Streifen von zwei Doppelblättern
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Wolfram von Eschenbach: 'Parzival' (Fragm. 22)
Blattgröße ca. <240-250> mm
Schriftraum <200-210> x 120-128 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl <48>
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten Historisierte Initiale: Figur eines gewappneten Ritters (Gawan?) [b].
Entstehungszeit Mitte 13. Jh. (Bonath/Lomnitzer S. 110); 2. Viertel 13. Jh. (?) (Mackert S. 115).
Schreibsprache md. (südthür. nach obd. Vorlage?) (Bonath/Lomnitzer S. 110)
Abbildung bescheidenheit S. 81 (= [a], Bl. 1v, in Farbe)
Literatur
  • Ernst Bernhardt, Eine neu gefundene Parzivalhandschrift, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 30 (1898), S. 72-93 (mit unvollst. Abdruck von [a]). [online]
  • Eduard Hartl, Verzeichnis der Handschriften und Bruchstücke des Parzival, in: Vorwort zu Karl Lachmann (Hg.), Wolfram von Eschenbach, 7. neu bearb. Ausgabe, Bd. I: Lieder, Parzival und Titurel, Berlin 1952, S. XLIV-LXIII, hier S. LV (Nr. 40 = Gd).
  • Günter Kochendörfer und Bernd Schirok, Maschinelle Textrekonstruktion. Theoretische Grundlegung, praktische Erprobung an einem Ausschnitt des 'Parzival' Wolframs von Eschenbach und Diskussion der literaturgeschichtlichen Ergebnisse (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 185), Göppingen 1976, S. 114.
  • Bernd Schirok, Parzivalrezeption im Mittelalter (Erträge der Forschung 174), Darmstadt 1982, S. 45f. (Nr. 40).
  • Gesa Bonath und Helmut Lomnitzer, Verzeichnis der Fragment-Überlieferung von Wolframs 'Parzival', in: Studien zu Wolfram von Eschenbach. Festschrift für Werner Schröder zum 75. Geburtstag, hg. von Kurt Gärtner und Joachim Heinzle, Tübingen 1989, S. 87-149, hier S. 110f.
  • bescheidenheit. Deutsche Literatur des Mittelalters in Eisenach und Erfurt. Katalog zur Ausstellung der Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha in der Universitätsbibliothek Erfurt vom 22. August bis 13. Oktober 2006, hg. von Christoph Fasbender, Gotha 2006, S. 82f. (B.1.3) [Cordula Kropik], hier S. 80f.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 950.
  • Christoph Mackert, Zur Fragmentensammlung der Leipziger Universitätsbibliothek, in: Das Buch in Antike, Mittelalter und Neuzeit. Sonderbestände der Universitätsbibliothek Leipzig, hg. von Thomas Fuchs, Christoph Mackert und Reinhold Scholl (Schriften und Zeugnisse zur Buchgeschichte 20), Wiesbaden 2012, S. 91-120, hier S. 113-116.
  • Parzival-Projekt (Universität Bern). Handschriftenverzeichnis. [online]
Archivbeschreibung [a] Heinrich Niewöhner (1938) 8 Bll.
[b] ---
Ergänzender Hinweis Den Hinweis auf das bisher unbekannte Leipziger 'Parzival'-Fragment verdanken wir einer Mitteilung von Christoph Mackert (Leipzig) vom Mai 2011.
  September 2013