Aufbewahrungsort [a] Berlin, Staatsbibl., mgf 923 Nr. 27
Fragment 7 Stücke von 3 Blättern
Aufbewahrungsort [b] Berlin, Staatsbibl., mgf 923 Nr. 27c
Fragment 5 Stücke von 3 Blättern
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Albrecht: 'Jüngerer Titurel' (Wolf Nr. 47 + 48) (= [a])
Hadamar von Laber: 'Die Jagd' (G) (= [b])
Blattgröße ca. 305 x [165] mm
Schriftraum ca. 235 x <140> mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 40
Strophengestaltung Strophen nicht abgesetzt
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Besonderheiten Möglicherweise Schreiberwechsel innerhalb des 'Jüngeren Titurel'
Entstehungszeit Mitte 14. Jh. (?)
Schreibsprache bair.-österr. (Steckelberg S. 192)
Abbildung ---
Literatur
  • Willy Scheel, Die Berliner Sammelmappe deutscher Fragmente (Ms. Germ. fol. 923), in: Festgabe an Karl Weinhold. Ihrem Ehrenmitgliede zu seinem 50jährigen Doktorjubiläum dargebracht von der Gesellschaft für deutsche Philologie in Berlin (Festschriften der Gesellschaft für deutsche Philologie 12), Leipzig 1896, S. 31-90, hier S. 52f. [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 128. [online]
  • Werner Wolf (Hg.), Albrechts von Scharfenberg Jüngerer Titurel, Bd. I (Strophe 1-1957). Nach den ältesten und besten Handschriften (Deutsche Texte des Mittelalters 45), Berlin 1955, S. XCIXf. (Nr. 47/48).
  • Tilo Brandis, Mittelhochdeutsche, mittelniederdeutsche und mittelniederländische Minnereden. Verzeichnis der Handschriften und Drucke (MTU 25), München 1968, S. 216.
  • Kurt Nyholm (Hg.), Albrechts Jüngerer Titurel, Bd. IV (Textfassungen von Handschriften der Mittelgruppe) (Deutsche Texte des Mittelalters 79), Berlin 1995, S. XXXVIII, 271-276 (mit Abdruck von [a]).
  • Klaus Klein, Zur Überlieferung von Albrechts 'Jüngerem Titurel', in: Wolfram-Studien XV (1998), S. 396-404, hier S. 397f. (Nr. 1).
  • Ulrich Steckelberg, Hadamars von Laber 'Jagd'. Untersuchungen zu Überlieferung, Textstruktur und allegorischen Sinnbildungsverfahren (Hermaea N.F. 79), Tübingen 1998, S. 192.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 969.
  • Jacob Klingner und Ludger Lieb, Handbuch Minnereden. Mit Beiträgen von Iulia-Emilia Dorobanţu, Stefan Matter, Martin Muschick, Melitta Rheinheimer und Clara Strijbosch, 2 Bde., Berlin/Boston 2013, Bd. 2, S. 29 (Be9).
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Joachim Heinzle, November 2012