Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 7962
[früher Privatbesitz Antiquariat Karl & Faber, München, Nr. 1938/16,13; davor Privatbesitz Antiquariat Gilhofer und Ranschburg, Wien, Nr. 1937/265,8]
Codex 105 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Kalender mit komputistischen Tabellen (lat.-dt.) [Bl. 1r-13v]
Pseudo-Ptolemäus: 'Centilogium' und Aristoteles: 'De anima' (jeweils Auszug) dt. [Bl. 14va-15vb]
Kalendererklärung [Bl. 15vb-53vb]
Mondwahrsagetexte (deutsche): Zodiakalmondbücher (Fassung C) [Bl. 53vb-65vb]
Verworfene Tage [Bl. 65vb-68va]
Konrad von Megenberg: 'Die deutsche Sphaera' (K) [Bl. 68vb-103vb]
Blattgröße 180 x 135 mm
Schriftraum 110-125 x 95-110 mm (Bl. 1r-13v: 140-160 x 85-115 mm)
Spaltenzahl 2 (Bl. 1r-13v: 1)
Zeilenzahl meist 23
Entstehungszeit 2. Hälfte 14. Jh. (Brévart [ATB] S. XIII)
Schreibsprache mittelbair. mit südbair. Elementen (Brévart [ATB] S. XIV); bair. (Müller S. 191)
Abbildung Gilhofer & Ranschburg Pl. 4
Literatur
  • Gilhofer & Ranschburg, Catalogue 265: Fine and Precious Books and Manuscripts from the Library of a Nobleman founded in the 16th Century, Wien 1937, S. 6 (Nr. 8) und Pl. 4.
  • Karl & Faber. Auktion 16 (6.-7. Dezember 1938): Handschriften und Drucke [...], München 1938, S. 4 (Nr. 13). [online]
  • Ute Müller, Deutsche Mondwahrsagetexte aus dem Spätmittelalter, Diss. Berlin 1971, S. 103, 190-193, 215-227 (mit Abruck von Bl. 53vb-65vb).
  • Francis B. Brévart (Hg.), Konrad von Megenberg, Die Deutsche Sphaera (Altdeutsche Textbibliothek 90), Tübingen 1980, S. XIIIf.
  • Francis B. Brévart, Zur Überlieferungsgeschichte der 'Deutschen Sphaera' Konrads von Megenberg, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 102 (1980), S. 189-214, hier S. 195f., 207.
Archivbeschreibung ---
  Daniel Könitz, November 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].